Die Zukunft ist online: tape.tv – Alternative zum klassischen Musikfernsehen

tape.tv

„Der Musikmarkt wird weiter wachsen“, meint CEO von Sony Music, Philip Ginthör.

Vor allem online tut sich etwas zugunsten der Musikbranche: Während die Musikfernsehsender MTV und viva mit fallenden Zuschauerzahlen kämpfen, steigt die Popularität von Alternativen im Internet. Ganz vorne dabei: tape.tv.

Ihr kennt tape.tv nicht? Dann gehört ihr noch nicht zu den 3,33 Millionen eindeutigen Besuchern (laut AGOF), die das „Musikfernsehen der Zukunft“ bereits heute nutzen.

Das vor vier Jahren in Berlin gegründete Unternehmen verspricht ein persönliches und zu jeder Lebenslage passendes Musikvideoprogramm. Als Nutzer könnt ihr zwischen verschiedenen Kanälen und Genres wählen. Das System lernt von euren Vorlieben und passt das zukünftige Programm an eure Bedürfnisse an.

Viel interessanter als dienormale“ Musikauswahl sind die „moods“ und „specials“. Habt ihr beispielsweise Lust auf Party, dann gebt ihr als Stimmung „feierwütig“ an. Oder fühlt ihr euch eher „traurig“ oder „horny“?

„Auf den Dächern“ musizieren zahlreiche Künstler wie Samy Deluxe, Casper und Jessie J exklusiv für tape.tv. Von weiteren aktuellen Top-Musikern – z.B. Sean Paul, Billy Talent, Kraftklub, Kool Savas – erscheinen deren Shows in einer individuellen On Tape Live-Musiksendung.

Besonders durch diese specials hebt sich tape.tv von der Konkurrenz ab und hat zurecht eine Chance gegen andere Online-Musikvideoanbieter wie viva.tv oder Youtube. Gegenüber dem Offline-Fernsehen hat tape.tv sowieso schon die Nase vorne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.