Jahresrückblick: So fing alles an & dickes Dankeschön!

Ein Jahr ist vorbei. Noch nicht einmal seit 365 Tagen existiert dieser Blog – The Green Bird – und dennoch ist bereits so unglaublich viel passiert. Angefangen hat alles mit einer selbstgebastelten Website, auf der ich manuell Texte eingefügt hatte. Das war zwar recht aufwendig, hat aber schon damals riesig Spaß gemacht. Weshalb ich auf das Open Source Content Management System WordPress umgestiegen bin, um mir die zeitraubende Handarbeit zu erleichtern und regelmäßig bloggen zu können. Gebastelt an der Website habe ich auch weiterhin jede Menge – das Ergebnis könnt ihr selbst sehen. Zuerst hatte ich mir die Vorgabe gesetzt: Jeden Montag, Mittwoch und Freitag muss ein Beitrag her. Aber dieses Vorhaben musste ich ziemlich bald aufgeben, weil es in einer Woche schließlich viel mehr zu entdecken gibt, als ich es in nur drei Beiträgen zusammenfassen könnte. Also stieg die
Beitragsdichte und mittlerweile habe ich – alleine auf diesem Blog – über 400 Beiträge in weniger als einem Jahr veröffentlicht!

So fing alles an

So fing alles an

Herzlichen Dank!

Dabei wurde ich von einigen Leuten unterstützt. Geniale Zeichnungen und tolle Fotos wurden mir bereitgestellt und ich wurde auf interessante Beiträge aus dem World Wide Web hingewiesen. Und vor allem den vielen Kommentatoren muss ich danken, denn ohne sie würde dieser Blog längst nicht mehr existieren. Danke! Gewinner des Kiwi-Shirt-Gewinnspiels und Künstler Stefan, begnadeter Dichter Wolfi, Urlaubsvertretung und kreative ‘Japan-Fachfrau’ Jacky, Andi mit einem der seltenen Technik-Artikel auf diesem Blog, Alina, Lisa, Nico, Fritz, Felo, Michael, cimddwc, XooYoo, und und und… DANKE!

The Green Bird ist nicht genug

Als ob ein Blog nicht langen würde? Mit Medienleben habe ich einen Blog geschaffen, der als Plattform für ‘Qualitätsartikel’ dient. Denn bei The Green Bird würden diese Artikel unter der Vielzahl an Beiträgen untergehen. Und seit gestern auch das noch: Poesieview. Ein Blog speziell für Gedichte.

Technik-Kram und Einnahmenreport

Die meiste Zeit war der Blog über die Domain kevinweber.bplaced.de erreichbar. Mit der Zeit wurde das Aufrufen mittels der Domain-Weiterleitungs-Adresse www.thegreenbird.de erleichtert. Doch vor ein paar Wochen reichte das nicht mehr. Nachdem ich mir zuerst Premium-Funktionen für meinen Webspace bei bplaced hinzugekauft hatte, entschied ich mich letztendlich dafür, mir einen komplett eigenen Webspace zu leisten: kevinw.de wurde geboren. Auf diesen Webspace von all-inkl.com habe ich den Medienleben- und The Green Bird-Blog transferiert und auch Poesieview hat auf dem Webspace Platz gefunden.

Mit 18.921 Besuchern, 54.979 Seitenaufrufen, 2,91 Seiten pro Besuch und einer durchschnittlichen Besuchszeit von vier Minuten und fünf Sekunden allein auf thegreenbird.de bin ich äußerst zufrieden:)

Seit drei Monaten liste ich meine Einnahmen und Ausgaben zu Beginn jedes Monats auf. Die Aufgelisteten Einnahmen belaufen sich auf 43,93 Euro (4,10€ + 18,92€ + 20,91€), wobei diese paar Einnahmen in Relation zu den Ausgaben in Höhe von mehr als 50 Euro zuzüglich dem Zeitaufwand deutlich minimal ausfallen.

Noch einmal ein dickes Dankeschön an alle Leser, Kommentatoren und DICH!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.