Adieu, Beta von Flattr

Ein Besuch auf flattr.com… Geil! Hää? Das war doch letztes Mal noch nicht so…

Das Team von Flattr

Mir hat das überarbeitete Aussehen der Flattr-Website auf Anhieb gefallen. Es hat sich relativ wenig verändert – aber die neue Farbgebung und die Anordnung einzelner Elemente auf Startseite und Dashboard reichen aus, um mich zu beeindrucken. Nach einem kurzen Blick auf den offiziellen Flattr-Blog war mir klar, zu welchem Anlass das Design fertiggestellt wurde: die Beta-Phase ist vorbei – Flattr ist ab sofort für jeden nutzbar. Auch ohne Flattr-Invite-Codes.

Der Beta-Start war – meines Erachtens – unglaublich erfolgreich, wobei sich der Hype mittlerweile wieder etwas gelegt haben dürfte. Ich hätte gerne ein paar Statistiken vom Flattr-Team, in denen Fakten wie Nutzerzahlen und Einnahmen veröffentlicht werden. Wenn ich mehr weiß, erfahrt ihr es auf diesem Blog. Versprochen.

Jetzt bleibt nur die Frage, ob sich Flattr behaupten wird

Meine Hoffnung ist, dass sich Flattr durchsetzt. Damit meine ich nicht direkt den Dienst an sich, sondern die Idee, die hinter dem Micropayment-Dienst steckt. Dabei bezweifle ich, dass die “humane” Flattr -Alternative yourcent an den Erfolg von Flattr anknüpfen kann – obwohl das wünschenswert wäre. Auch für den Flattr-Konkurrent Kachingle sehe ich in Deutschland keinerlei Chancen.

Das Update erfolgte am 12. August – da war es für mich jedoch nicht möglich zu bloggen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.