[Kritik] Deutschland sucht den Superstar. Und jetzt?

Surprise, surprise: Mehrzad Marashi ist der neue Superstar 2010! Ich kann es nicht fassen. Menowin ist nicht Sieger? Wetten wir, dass sich so Mancher nicht einmal den Namen des anderen Finalisten (Marashi) merken konnte?

Eine kleine Kritik. Wie geht es mit DSDS nach dem Finale weiter? Blut & Kämpfe im Kolosseum, Drogen & Knastis, Geld im Allerwertesten…

Ja, natürlich: Der Siegersong “Don’t Believe” (DSDS bei RTL) wird jetzt die Charts stürmen, weil alle DSDS-Gucker wie besessen von dem Song sind. Selbstverständlich gibt das auch ein bisschen Geld für den lieben Mehrzad – und erst recht für den Meister der Castingshows, Dieter Bohlen, der schon seit Bestehen von “Deutschland sucht den Superstar” (DSDS bei Wikipedia) in der Jury sitzt und fiese Sprüche ablässt.

“Das war befriedigend. Beim Dildo-Test ist befriedigend besser als gut. Aber das ist hier kein Dildo-Test…” – Dieter Bohlen.

Zum Glück, kann man schon fast sagen, saugt sich der Großteil der Jugendlichen die Lieder aus dem Internet oder hört sie via Youtube an. Warum “zum Glück”? Na, wir wollen dem lieben Herrn Bohlen doch nicht noch mehr Geld in den Allerwertesten sch*bn. Menowin Fröhlich dagegen könnte sicher ein wenig Geld brauchen. Und für was wird er das Geld ausgeben? Nach Drogen-Skandalen und anderen Geschichten… man weiß es nicht. Sicher ist nur, dass das Leben durch den Erfolg nicht einfacher wird. Im Gegenteil: häufig kommen die Stars mit ihrem Ruhm nicht zurecht und tun “schlimme Dinge”. Ehemalige Knastis werden sicher nicht rückfällig und meistern alles ganz locker… Mal gucken, ob Mehrzad Marashi sein neues Leben besser meistern wird.

Wohl die Meisten aus meiner Altersklasse stimmen mir dabei zu, dass DSDS total langweilig ist Jahr für Jahr öder wird. Das Einzige, was keiner verpassen will, sind die Castings ganz am Anfang jeder Staffel. Ist es nicht lustig, wenn so viele Idioten Menschen vor ganz Deutschland an den Pranger gestellt werden? Das erinnert mich an Kämpfe im Kolosseum zur Kaiserzeit, bei denen am Ende sowieso alle draufgingen. Das Volk will Blut sehen – das bekommt es. Und wenn es mal daran geleckt hat – will es mehr.

Das Beste am Ende jeder Staffel ist die Hoffnung, dass das nächste Casting naht.

Von den paar Auftritten, die ich von DSDS mitbekommen habe, hat mir der folgende eindeutig am Besten gefallen: “Change” gesungen von Menowin Fröhlich in der 1. Mottoshow: Clipfish…/dsds-menowin-froehlich-change/

5 thoughts on “[Kritik] Deutschland sucht den Superstar. Und jetzt?

  1. Kevin Weber

    Schon gemerkt?
    Nachdem verkündet wurde, dass Marashi gewonnen hat, sind fast alle auf seiner Seite (in der Art: “Insgeheim habe ich gedacht/gehofft, Marashi gewinnt”). Zuvor schien der Sieg für Menowin klar. Oh Gott… alle so verlogen, alle ohne eigene Meinung. Scheiße gut verkaufen – also auch die eigene Meinung der Allgemeinheit anpassen.

  2. Onassis

    Am Samstag Abend hat Menowin eine klar bessere Leistung als Merhzad gebracht. Reduziert man seine Entscheidungsgrundlage auf diesen einen Abend, so liegt Menowin klar vorne. Auch bei der Verkündung des Siegernamens zuckte Menowins Arm schon nach oben, bis er realisierte, das er doch nicht der Gewinner ist. Ob die Bildzeitung ihren Teil dazu beitrug, die Zuschauer diue Gesamtleistung über Wochen mit einbezogen oder ob Merhzads “Baby” den Ausschlag gab… Wer weiß das schon. Ich pers. war für Mehrzad, dachte aber auch, das er verlieren würde. Die Überraschung als er als Sieger ausgerufen wurde war auch bei mir sehr groß! Onassis
    Entlarvt als Spam!

    1. Kevin Weber

      Bei der Beobachtung, dass Menowins Arm nach oben zuckte, kann ich dir nur zustimmen. Dummerweise fangen beide Namen (Menowin und Mehrzad) mit “Me” an.
      Ich muss sagen, dass ich die Staffel nur nebenbei verfolgt habe. Daher habe ich – alleine von der gesanglichen Leistung – auf Menowin als Sieger getippt. Bei ihm ist mir vor allem der “einzigartige Gefängnisblick” aus der 1. Mottoshow beim Lied “Change” ins Auge aufgefallen, weshalb mir sein Name am meisten geläufig ist.
      Bild-Zeitung lese ich allgemein nicht *g*
      und in der Süddeutschen stünde nichts, was mich bei meiner Meinung beeinflusst hätte.

  3. Björn Singer

    @kevin “in der Süddeutschen stand nichts, was mich bei meiner Meinung beeinflusst hätte”

    Schreibt denn sogar die Süddeutsche über diesen DSDS-Dreck? Jeder weiss doch dass es hier nur um Medienrealität geht. Nichts an der ganzen Show ist echt genug um daran zu glauben, es geht nur um Kohle und dass von vorn bis hinten.

    Fazit: Lieber mal ein Buch lesen.

    1. Kevin Weber

      Oho, was für ein toller Tipp! Schade ist nur, dass ich zusätzlich zu der Süddeutschen auch noch Bücher lese. Damit wäre dein Fazit schonmal nutzlos. Zumindest für mich – für andere kann es dennoch zutreffen.

      PS: ich werde den Gedanken nicht los, dass ihr (Björn und “Marco der Blogger” ) ein und derselbe Typ seid. Eure Websites weisen ziemlich deutliche Parallelen auf. Aber trotzdem toll, dass du dir die Mühe gemacht hast:P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.