Selbst-Test “Die Renaissance Königreiche” – Tag 2

Informationen zu diesem Test und wie der erste Tag abgelaufen ist, findest du hier.

Am Tag 2 meines Selbst-Tests beim Browsergame Die Renaissance Königreiche (RK) gibt es wieder interessante Erkenntnisse:

Screenshot – Teil des 2. Infobriefs

Ausschnitt des 2. Infobriefs

Sobald eingeloggt, sehe ich gleich das Briefkasten-Symbol in der Navigation blinken. Post ist da! Es handelt sich um einen zweiten Infobrief meines Paten (Am ersten Tag wurde dieser Pate zugeteilt und hat erste Tipps gegeben).

Darin werden mir grundlegende Infos zum Spiel mitgeteilt, sowie Verhaltensregeln gegenüber anderen Usern. Was besonders auffällt: bei den Konversationen via Brief und in den Wirthäusern wird sehr darauf geachtet, dass man sich in seine Rolle hineinversetzt und sich so ein imaginäres Bild seiner Person und der Gegenüber vor Augen hält. Wenn beispielsweise Nachrichten direkt an den User (nicht an seine Rolle) gerichtet sind, wäre eine gesonderte Kennzeichnung angebracht ((z.B. Nachricht in doppelte Klammer schreiben)).

Und wie es zu vermuten war, gab es nicht viel zu tun, um irgendwelche Fähigkeiten weiterzubilden oder aufwendige Klick-Arbeiten zu verrichten. Ein paar Klicks, arbeiten, essen – fertig. Anders, als man es von üblichen Browsergames wie Pennergame oder OGame kennt. Das zeigt, wie sehr es bei dem Spiel um das Sein einer Rolle geht und nicht um übermenschliche Onlinezeiten, damit einigermaßen im Highscore vorne mitgespielt werden kann. Einen direkten Highscore gibt es bei RK nicht.

Weil meine Figur täglich etwas zu Essen braucht, habe ich Mais auf dem Markt gekauft. Die Währung des Spiels sind Taler, die kleinere Einheit sind Heller, wobei 100 Heller einem Taler entsprechen. Die Taler wurden sofort von meinem Konto abgezogen, aber die Ware ist nach mehreren Stunden noch nicht gekommen. Daher habe ich nochmals Mais gekauft – wieder das gleiche Spiel. Als ich mir gestern Brot gekauft habe, war es aber nach wenigen Minuten da. Erst mal abwarten, vielleicht bekomme ich ja noch den Grund dazu raus.

Die wichtigsten Erkenntnisse des zweiten Tages:
+ intensives Hineinversetzen in seine Rolle
+ es geht nicht darum, in kürzester Zeit eine Spitzenplatzierung zu erreichen
– Warentransfer vom Markt dauert lange (?)

Weiter zu Tag 3 >>

<< Zurück zu Tag 1

One thought on “Selbst-Test “Die Renaissance Königreiche” – Tag 2

  1. Pingback: Selbst-Test "Die Renaissance Königreiche" – Tag 1 | The Green Bird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.