Kiwi bloggt jetzt :)

Meine bisherigen Artikel musste ich bislang mühsam gestalten und für jeden Artikel eine neue PHP-Seite einrichten.

Die Entscheidung war nicht einfach – denn es gibt viele gute CMS-Möglichkeiten (Content-Management-System) von unterschiedlichsten Anbietern. Daher möchte ich auch noch Contrexx, Redaxo und Joomla loben, die wirklich eine klasse Software bieten!

Nach langem Ausprobieren habe ich mich für WordPress entschieden, weil ich das am einfachsten in mein bisheriges Layout/Design einbauen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.