4

Postkarten aus Ghana

Glücklicher Max

Nach einem Tag Wandern im Mole Nationalpark reichlich erschoepft, aber gluecklich

Hier noch ein paar (mehr oder weniger) ungeordnete Impressionen aus Ghana, einfach weil ich gerade so ziemlich im schnellsten Internetcafe in der ganzen Stadt sitze und ein paar Bilder hochladen kann ohne dass es Stunden dauert…

Max's Fahrrad

Mein geliebter Drahtesel Herbert

Max

Der Compound (mehrere zusammenhaengende und meist von einer Familie und deren Bekannten bewohnten Huetten, umgeben von einer Mauer) in Bolga, in dem ich, nachdem ich beim Pastoren ausgezogen bin, einige Wochen gelebt habe

Max 4

Eine kleine Opferstaette im Compound, auf der zu grossen Feiern oder in Zeiten grosser Not Huehner geopfert werden und deren Blut und federn unter einer Tonscherbe platziert werden, um Schutz zu gewaehren

Kids vom Compound

Einige der Kids aus dem Compound

Max's Palme

Strandidylle bei einem Wochenendsausflug nach Cape Three Points, dem suedlichsten Punkt Ghanas

Max - Müll

Die andere Seite Ghanas: ueberall liegt Muell herum, es stapeln sich meterhohe Muellberge

Schneidergeslelen

Drei der Jungs aus dem RehabilitationCentre, alle drei sind Schneidergesellen

Zimmer in Kumasi

So laesst sich’s leben: Blick in das “WG-Zimmer” zweier anderer Freiwilliger hier in Kumasi

Freude über Fußball in Ghana

So ziemlich ALLE Ghanaer sind fussballbegeistert: hier freuen sich die Schueler einer Schule gerade ueber ein gewonnenes Match ihrer Mannschaft

Freiwillig empfehlen: Facebook || Twitter || Print-Version

4 Kommentare zu Postkarten aus Ghana

  1. Kevin Weber sagt:

    Ich steh total auf die Fotos!
    …vor allem auf das Bild von der “Strandidylle”, von den sieben Kindern und der jubelnden Masse.

    Gruß Kiwi

  2. Laura Göschel sagt:

    super schöne bilder… hoffentlich bekommst du öfter zugang zu dem schnellen internetcafé und kannst uns mit reichlich bildern versorgen!!

Schreibe einen Kommentar